"Haus der Technik" Schüco

1. Preis eingeladener begrenzter Lichtplanungswettbewerb mit anschließender Beauftragung für
Planungsleistungen Lichtplanung für alle Bereiche des Neubaus SCHÜCO Verwaltungsgebäude „Haus
der Technik“ (UZ-D).

Das Haus der Technik entsteht an einer der Hauptzufahrtsstraßen Bielefelds am Schüco Stammsitz.
Mit seiner markanten Fassade und interessanten Geschoßstaffelung wird es eine eindrucksvolle und
prägende “Landmark” am östlichen Stadtzugang und Adresse eines weltweit agierenden
Fassadenspezialisten sein.
Diesen Anspruch soll das Licht in seiner gestalterischen, technischen und wirtschaftlichen Ausführung
unterstützen.
Das Beleuchtungskonzept geht eine enge Symbiose mit der Architektur ein:
Das Licht interagiert mit räumlichen Abfolgen und Strukturen und hilft, Raumzonen und Funktionsbereiche
weiter zu differenzieren. Individuell auf die Architektur abgestimmte Lichtarten und Lichtqualitäten, sowie
raum- und nutzungsspezifische Lichtszenen unterstützen einen Arbeits- und Lebensraum mit hohen
Aufenthaltsqualitäten und eigener, identitätsstiftender Lichtcharakteristik.

 

Objekt: Büro-/ Verwaltungsbau

Bauherr: Schüco International KG

Architekt: 3XN architects

TGA-Planung: Drees und Sommer

Visualisierungen: 3XN architects

Ort: Bielefeld

Fertigstellung: vorauss. 2020