Museum Peter August Böckstiegel

Planungsleistungen Lichtplanung für das neue Museum Peter August Böckstiegel. Leistungen Entwurfs- und
Ausführungsplanung, Sonderleuchtenentwicklung und Einleuchten.

Das Tages- und Kunstlichtkonzept unterstreicht den Anspruch der Museumsarchitektur Bezüge zur
Landschaft und bäuerlichen Arbeits- und Lebenswelt erlebbar zu machen.
Großzügige Fensteröffnungen geben dem Ausstellungsbesucher den Blick frei auf die umliegenden
Felder und das angrenzende Elternhaus Böckstiegels.
Das Kunstlicht und die dafür nötigen technischen Beleuchtungskörper orientieren sich hinsichtlich
eingesetzter Lichtarten, Lichtqualitäten und Leuchtenarten streng an der Architektur und fügen sich unter
Einbeziehung der geplanten Nutzungen unauffällig ein.

Einfallendes Tageslicht wird entsprechend mittels verfahrbarem Sonnenschutz kontrolliert und vollständig
eingedämmt bzw. gefiltert, um schädigende IR- und insbesondere UV-Lichtanteile deutlich zu reduzieren.

Technisch einfache Bedienbarkeit und eine Anpassungsfähigkeit auf unterschiedliche
Ausstellungsszenarien, Ausstellungsobjekte und Ausstellungskonzepte vervollständigen das Profil der
Beleuchtungsanlage.

 

Objekt: Museum/ Ausstellung

Bauherr: Peter-August-Böckstiegel-Stiftung

Nutzer: Peter-August-Böckstiegel-Stiftung

Architekt: h.s.d. architekten

Projektsteuerung: Joachim Oehme + Partner

Fotos: Joachim Grothus

Ort: Werther

Fertigstellung: 08/2018